11 Oktober 2010

buch: Anke Gebert / Gute Nacht, bis morgen

cover anke gebert gute nacht bis morgenAnke Gebert / Gute Nacht, bis morgen
Claudia Kotter erzählt die Geschichte ihres Lebens
EAN 9783936738810 / 254 Seiten
Blumenbar (2010) / 19,90 Euro

Nein, kein weiterer Bericht einer Erkankung, sondern eine intensive Lebensgeschichte

Claudia Kotter wird 1980 in Frankfurt/Main geboren. Rasch wird eine seltene Krankheit bei ihr diagnostiziert. Sklerodermie ist eine Autoimmunerkrankung, deren Verlauf meist tödlich endet. Trotzdem - erst mit siebzehn Jahren fühlt sie sich das erste Mal richtig krank und ein Jahr später folgt der wirkliche Outbreak. Ein Schub, ihre Lunge verhärtet sich und so nimmt uns die Autorin Anke Gebert mit auf eine Reise, bei der jedes Detail, wie ein Puzzlestück ist, dass uns das Bild, einer willensstarken Persönlichkeit komplettiert. Eins der persönlichsten Bücher diesen Jahres hat sich im September auf meinem Bücherstapel wiedergefunden.

Für Claudia Kotter bedeutet der erste Krankheitsschub, dass sie aus dem Flugzeug von San Diego direkt in ein deutsches Krankenhaus gebracht wird. Wir erfahren von einem zufälligen Wiedersehen mit Jürgen Vogel, dass kein Zufall sein kann und bekommen von ihren Erfahrungen mit öffentlichen Auftritten erzählt. Atemlos habe ich die Zuspitzungen der letzten Momente vor einer bitternötigen Lungentransplantation miterlebt. Vor dem inneren Auge bekam Claudia Kotter nicht nur ein Gesicht, sondern ich begann sie zu verstehen.

All das versammelt „Gute Nacht, bis morgen“ – ein Buch, dessen Titel in Anbetracht von Claudia Kotters Leben eine völlig neue Intensität erhält. Die vielen Perspektiven und O-Töne in diesem Buch machen es zu einer Achterbahnfahrt. Eine Metapher, die uns recht früh in diesem lesenswerten Buch begegnet und nicht mehr loslässt.

medientipps:

Keine Kommentare: