17 November 2009

szene: Future Shorts ...

logo future shortsFuture Shorts Hamburg
im filmraum - filmverleih & café
müggenkampstraße 43
20257 hamburg

am 26. november 2009
um 21.00 uhr
futureshorts.com
filmraum.com

Das Future Shorts Festival wurde 2003 in London gegründet und hat sich mit außergewöhnlichen Events schnell als großartige Alternative zu herkömmlichen Festivals entwickelt. Literatur, Musik und Kunst vereint mit Kurzfilmen - dazu die Möglichkeit für Kurzfilmer mit nur einer Einreichung weltweit präsent zu sein. Monatlich finden in 30 Ländern und 100 Städten Screenings statt. Die Liste umfasst unter anderem Großbritannien, Deutschland, USA, Italien, Holland, Kanada, Russland, Kenia, Bangladesh, Kolumbien und Afghanistan. Überzeugt?

Im November ist ein Future Shorts Screening in Hamburg im Filmraum in Eimsbüttel zu genießen. Die Location haben wir euch bereits vergangenes Jahr ans Herz gelegt. Also hinkommen ...

06 November 2009

buch: Henning Kober / Unter ...

cover koberHenning Kober / Unter diesem Einfluss
284 Seiten / 10/2009
S.Fischer / 18,95 Euro

Jeder Augenblick ist ein Bild. Verdammt viele Bilder in einem verdammt guten Buch.

Das Feuilleton behauptet stets, dass Henning Kobers Debüt im popliterarischen Erbe von Christian Krachts "Faserland" steht. Ehrlicherweise bin ich mir da nicht so sicher. Ja, "Unter diesem Einfluss" hat einen ähnlichen Sound. Kober und Kracht, das ist eine Aliteration. Beide sind eine Art Weltenbummler. Trotzdem fällt es mir schwer, dass streitbare Etikett Popliteratur zu wählen.

Widmen wir uns der Story. Berlin versinkt im Schnee. Der Notstadt soll ausgerufen werden und Janus feiert mit seinen Freunden. Er feiert. Die Bässe wummern. Einer fehlt jedoch und das ist Janus' Bruder Bobby. Was von Bobby bleibt sind wütende Blogeinträge im Internet. Die finale Hysterie. In der Hoffnung seinen Bruder wiederzufinden macht sich Janus auf den Weg. Über Berlin geht es unter anderem nach London, Paris, Las Vegas (ein besonders großartiger Abschnitt meiem Empfinden nach), Los Angeles und New York. Doch auch Afghanistan und Irak sind Schauplätze in diesem rasanten Roman.

Über ein Jahr begleiten wir einen Menschen auf einer ziellosen Suche. Scheinbar angekommen rückt das Ziel wieder in weite Ferne - eben nicht nur Bobby oder Jackie, nicht nur Bas oder Alfie. Was ist Nähe? Die Antwort auf diese Frage wird nicht diktiert. Es gibt keinen wirklichen Erzähler. Mit Sicherheit ist ein großer Wurf Kobers die Tatsache, dass ich diese Geschichte völlig anders gelesen habe, als manch anderer Mensch sie lesen wird.

Dazu gilt es die durchaus subversive Kritik zu feiern. Zwischen dem ominösen Magazin für das neue Deutschland (wo ist Ulf Poschardt?) und der künstlichen Oase Tropical Island steckt in diesem Buch mehr als nur Unterhaltung. Danke Henning Kober!

medientipps:

04 November 2009

media: Just A Moment Please!

screen justamomentjust a moment please!
100 seconds. 1 story.

web. andreasherzau.de
heads. A. Herzau, J. Thiele
location. Hamburg

Vor wenigen Wochen im Oktober haben wir an dieser Stelle bereits auf den tollen NYC-Bildband von Andreas Herzau hingewiesen. Jetzt bewegen wir uns in Sachen Fotografie für ein paar Minuten abseits vom Buchregal - es wird digital!

Gemeinsam mit Lukas Thiele wurde ein kleines Format für das Internet realisiert. Der Name des Projekts: Just A Moment Please! - 100 seconds. 1 story. In 100 Sekunden wird ein Motiv präsentiert. Ja, und da es nicht um die Urlaubsschnappschüsse von Onkel Heinz geht, die bisweilen sicher reizvoll sind, sondern um großartige Fotografie erzählen diese Motive eine Geschichte. Mit filmischen Mitteln und einem kurzen, knappen Text erfahren wir etwas über das jeweilige Bild, die Entstehungsgeschichte oder den thematischen Kontext.

Bis dato sind zwei Episoden freigeschaltet. Weitere werden mit etwas zeitlichem Abstand folgen. Beide Clips könnt ihr über folgende Links direkt genießen:
Episode #01 - Nazis Don't Kiss
Episode #02 - Beetween Neighbours

medientipps:

02 November 2009

buch: Gerard Donovan / Winter in ...

cover donovanGerard Donovan / Winter in Maine
aus dem Englischen von Thomas Gunkel
208 Seiten / 10/2009
Luchterhand / 17,95 Euro

Der Zauber dieses Buches liegt in dessen Atmosphäre und dem Duell des Leser mit der Moral

Julius Winsome lebt als Einsiedler in einer Hütte im US-Bundesstaat Maine. Der nächste Ort ist Fort Kent - der nördlichste Zipfel der USA, mal abgesehen von Alaska. Der einzige treue Begleiter und Freund in Winsomes Leben ist der zahme Pittbullterrier Hobbes. Schon dessen Name lässt auf einen durchaus literarisch-versierten Besitzer schließen. Dem ist so, denn die Wände säumen Bücherregale. 3282 Bände Weltliteratur, oft wertvolle Erstausgaben sind ein wichtiger Teil in Julius' Leben.

Als er eines Tages seinen Hund erschossen auffindet bricht seine Welt zusammen. Einen neuerlichen Verlust kann er nicht verkraften - seine Mutter starb schon bei der Geburt und vor zwanzig Jahren starb sein Vater. So fasst er einen schrecklichen Entschluss.

Der Autor Gerard Donovan gab in einem Interview an das Buch innerhalb von acht Wochen geschrieben zu haben. Schier unglaublich scheint dies, ließe doch der Stil und die Atmosphäre die er aufbaut auf monatelange Arbeit schließen. Dieses Buch ist mein Favorit unter den Herbstneuerscheinungen und gehört gerade zum drohenden Winteranfang auf eigentlich jeden Nachttisch.

medientipps:

20 Oktober 2009

buch: Finn-Ole Heinrich / Gestern ...

cover heinrichFinn-Ole Heinrich / Gestern war auch schon ein Tag
Erzählungen
156 Seiten / 10/2009
mairisch Verlag / 16,90 Euro

Finn-Ole Heinrich ist ein junger Autor der Geschichten erzählt wie alte Meister

Ich bin ein großer Freund von Erzählungen. Die Zeit in der wir leben ist voller Hast und Eile, jedoch werden die Bücher durchschnittlich dicker und wuchtiger. Brandaktuell versorgen uns Dan Brown und Frank Schätzing mit neuen Wälzern. Es sollte vorweggenommen werden, dass Finn-Ole Heinrich nicht nur in literarischer Kürze, sondern in erster Linie der Eleganz beiden überlegen ist.

Sein aktuelles Buch "Gestern war auch schon ein Tag" ist am 01.Oktober in die Regale gutsortierter Buchhandlungen gewandert. Erzählt wird in acht Geschichten von Dramen die das Leben schreibt - nein, von Dramen die Menschen verursachen. Beziehungen die zerbrechen oder nicht mehr zusammenwachsen wollen, Abschiednahme und viel Wut im Bauch. Keine Geschichte ähnelt der anderen. Ob es Susan ist, der ein Bein fehlt oder Elli und Tom, denen letztlich die ganze Familie abhanden kommt - die Plastizität die Finn-Ole Heinrich literarisch im Stande zu schaffen ist, hat mir den Atem geraubt.

Ich bin mir sicher, dass dieser Schriftsteller in ein paar Jahren zu den großen Namen der deutschen Literatur zählt. Ganz bestimmt!

medientipps:

12 Oktober 2009

media: vorgelesen - zehnseiten.de

screen zehnseiten.dezehnSeiten GmbH
web. zehnseiten.de
heads. P. Schönacher, M. Thaler
since. 2009
location. Obersöchering

Digitalisierung und Literatur - das schreckt so manchen Menschen ab. Dabei kann man nicht sagen, dass es nur eine Art gutmeinender Tradionalisten ist, die abwinkt, wenn das geschriebene Wort nicht mehr nur unter dem klassischen Buchdeckel verschwindet. Es sind auch jene, die aus der Antihaltung ein Prinzip machen und dabei eine Begründung gerne schuldig bleiben.

Die zehnSeiten GmbH hat Literatur und die digitale Welt zusammengebracht. Die Formel, nach der Per Schönacher, Mario Thaler, Anna Jung, Johannes Wörle und Florian Steinleitner arbeiten ist dabei recht simpel: Lediglich zehn Seiten. Zehn Seiten die ein Autor aus seinem eigenen Buch auswählt und vorliest. Das ganze wird audiovisuell aufbereitet und der Netzgemeinde vorgelegt.

Auf viel Input für den Besucher wird verzichtet. Eine Kurzbiografie und Bibliographie zum Schriftsteller sind abrufbar, das Design ist schlicht und ergreifend. Monochrom, clean und übersichtlich. Wer etwas über eine aktuelle Neuerscheinung auf dem deutschen Buchmarkt erfahren will, kann sich hier wöchentlich versorgen.

Brandneu ist, dass zehnseiten.de auch als App für das iPhone verfügbar ist. Daumen zehnmal hoch, für die zehnSeiten GmbH!

10 Oktober 2009

buch: Andreas Herzau / New York ...

cover new york cityAndreas Herzau / New York City
Davor, Danach, Dabei
138 Seiten / 09/2003
Edition Braus / 45,- Euro

Tausendfach abfotografiert, doch Andreas Herzau lässt uns NYC neu entdecken.

Er ist ein bekannter Reportage-Fotograf, gilt zu Recht als Meister der Street Photography. Der in Hamburg lebende Fotograf Andreas Herzau legte 2003 einen bis dato einzigartigen Bildband über New York City vor - eine Stadt die niemals schläft. So muss es auch Herzau gegangen sein. Das Fotoprojekt begann 2000 während eines Aufenthalts in der Stadt. Er sagt, er habe nicht schlafen können. Die Motive sind Schnappschüsse - wirken und sind nicht gesucht. Beim Schlendern durch die Metropole an der Ostküste entstanden so Schwarzweiß- und Farbaufnahmen, die mich beim Betrachten sofort in den Bann gezogen haben.

Es sind teils Fragmente, die Herzau in den Mittelpunkt stellt. Verschwommen, expressiv und den Fokus ganz abseits vom den tausenfach gesehenen Spektakel. Seine am am Detail orientierte Fotografie erschließt sich dem Betrachter nicht auf den ersten Blick. Man muss mitgehen, statt zu erwarten, dass vorgekaut wird. Deshalb und weil Andreas Herzaus bisheriges Gesamtwerk bewundernswert ist, gehört dieser Bildband in die Hände all derer, die sich für Fotografie fasznieren können und wollen.

medientipps:

03 Oktober 2009

buch: C. Schünemann / Die Studentin

cover studentinChristian Schünemann / Die Studentin
Der dritte Fall für den Frisör
272 Seiten / 08/2009
Diogenes / 9,90 Euro

Tomas Prinz ermittelt wieder - wir dürfen uns zurücklehnen und genießen.

Christian Schünemanns zweiter Frisör-Krimi stand im Zeichen der Malerei. Nun dreht sich bei Tomas Prinz alles um englische Literaturwissenschaften. An der Ludwig-Maximilians-Universität geschieht ein Mord und wieder gibt es eine direkte Verbindung zu Prinz' Salon in der Hans-Sachs-Straße.

Rosemarie, das neue Au-Pair-Mädchen im Dienste von Tomas' Schwester Regula, gerät über Umwege unter die Fittche der frischgebackenen Professorin Mara Markowski. Schnell lernt sie, dass das friedliche Campusleben von Intrigen und einem unerbitterlichen Konkurrenzkampf gezeichnet ist. Als sie selbst unter Verdacht gerät, mit dem Mord an der Universität zu tun zu haben, schaltet sich der Coiffeur in die Ermittlungen ein. Gewohnt entspannt und charmant taucht der Detektiv wider Willen in die Welt des Verbrechens ein. Als unbekannte Größe findet er schnell Einblick hinter die Fassade der scheinbar aalglatten und langweiligen Akademiker. Statt Abschlussarbeiten und Notenabgabe stehen Eifersucht und Neid an der Tagesordnung.

Tomas Prinz verliert sich jedoch nie in klassischer Detektivarbeit. Er ist und bleibt ein Starfrisör, der einen Ruf zu verlieren hätte. So fällt sein fachmännischer Blick auf die Frisur seines Gegenübers und es offenbart sich so manches Geheimnis der Kunst rund ums Haar. Ebenso verzahnt mit dem Hauptstrang der Geschichte, wie Kriminalistik und Friseurgewerbe, sind die kleinen Prinz'schen Familienprobleme. Neben Aljoscha, Tomas russischem Lebensgefährten, begegnet einem auch die Mutter von Regula und Tomas wieder. Ihre neuen Pläne für das gemeinsame Unternehmen, lassen einen schon auf den vierten Band hoffen.

Trotzdem ist der dritte Roman von Christian Schünemann keine gewöhnliche Fortsetzung - er ist irgendwie ein Stand-Alone. Durchaus apart von den beiden Vorgängern lesenswert und verschenkbar, auch wenn im Nachhinen jeder alle Frisör-Romane kennen will. Nicht zuletzt des Stils wegen - elegant, abgerundet und frech. Ein wirkliches Vergnüngen diese Bücher zu lesen.

medientipps:

29 August 2009

buch: Tina Uebel / Die Wahrheit ...

cover uebelTina Uebel / Die Wahrheit über Frankie
310 Seiten / 1.Auflage 07/2009
C.H. Beck / 19,90 Euro

Eine unglaubliche Geschichte von Paranoia und Desillusion - basierend auf wahren Begebenheiten

Zehn Jahre im Kampf gegen das Böse im Untergrund. Zehn Jahre in denen letztlich Schizophrenie, Zwangsneurosen und paranoide Zustände, dass Leben der Hamburger Studenten Christoph, Judith und Emma bestimmen werden. Der Ausgangspunkt war dabei ein ganz gewöhnlicher Abend in der Ottenser Bar Blue Lou's, an dem Christoph erstmals mit Frankie in Kontakt kommt. Die beiden freunden sich an. Schnell findet der charismatische Barmann Zugang zu den drei Freunden, offenbart sich als Geheimdienstagent und bittet sie um Unterstützung. Christoph ist schnell hin und weg von der Idee, sein gewöhnliches Leben in den Dienst einer vermeintlich großen Sache zu stellen. Inspiriert von Le Carré, James Bond und dem alltäglichen Grusel über Polonium bis 9/11 fügt er sich seiner Rolle. Er will Frankies Partner sein.

Mit Versprechen und Drohungen, psychischer und physischer Gewalt, sowie Liebe und Zuwendung bricht Frankie seine drei Begleiter auf einer Art pervertierten Roadtrip durch Europa. Die Bedrohung im Kampf gegen einen übermächtigen Feind, scheint außer Kontrolle zu geraten und die Jahre voller Entbehrungen gehen ins Land - nicht ohne (un)sichtbare Spuren zu hinterlassen.

"Es heißt, jeder bricht, mag sein, nur kann ich mir das derzeit kaum vorstellen."

Dieser dreistimmige Roman ist brisant, weil er auf wahren Begebenheiten beruht - seit 2005 sitzt die Romanvorlage Robert Freegard in Haft. Die Kraft charismatischer Verführer und der Wunsch vieler junger Menschen nach einem Leben außerhalb des gesamtgesellschaftlichen Konsens, sind bittere Realität. Sei es im Namen des Terrors oder einer Sekte. Die literarische Bandbreite Tina Uebels zeichnet dieses Buch aus. Abwechselnd scheint man Christoph, Judith und Emma gegenüber zu sitzen. So entsteht eine bis zur letzten Seite packende Reise in die unwegbare Psyche des Menschen.


medientipps:

25 Juli 2009

doku: Alpha Company: Iraq Diary

(c) zoriah / zoriah.comAlpha Company: Iraq Diary
Marines im Irak - Das Gesetz der Straße
Sender: Discovery (2006)
Laufzeit: ca. 00:50:00


Im Blickpunkt der Medien ist aktuell wieder Afghanistan. Die anstehenden Wahlen, ein wiedererstarken der Taliban im ganzen Land und die Ablehnung des Einsatzes am Hindukusch in weiten Teilen der deutschen Bevölkerung. In Irak befinden sich weiterhin tausende US-Marines im Einsatz, um das Land nach dem Feldzug gegen Saddam Hussein und seine Baath Partei zu stabilisieren. Dabei stehen sie im Fadenkreuz islamistischer Extermisten und Aufständischer jeglicher Coleur. Die vorliegende Dokumentation des Journalisten Gordon Forbes lässt uns in die Welt dieser Soldaten eintauchen - gleichzeitig ist es eine kleine Reise in die nahe Vergangenheit.

Im Sommer 2005 hat die Kompanie Alpha, stationiert im Camp Falludscha, die Aufgabe die Krisenregion im sunnitischen Dreieck zu befrieden. Ihr hartes Training für schwierige Kampfeinsätze rückt hier jedoch immer mehr in den Hintergrund. Zurückhaltung, Wachsamkeit und diplomatisches Geschick stehen im Fokus. Bei konstanten Temperaturen über 40 Grad Celsius drohen Autobomben und Sprengfallen.

Forbes begleitet die us-amerikanischen Einsatzkräfte bei ihren täglichen Einsätzen und gerät ebenso unter Mörserbeschuss, wie in die Ermittlungen der Soldaten nach einem tödlichen Angriff auf US-Marines. Ausgestattet mit Infrarotkamera und viel Ausdauer hat er eine Dokumentation gedreht, die ihresgleichen sucht.

doku bei youtube anschauen (6 teile)_

medientipps:

13 Juli 2009

film: Gran Torino

cover gran torinoGran Torino
originaltitel: Gran Torino (2008)
regie: Clint Eastwood
cast: Clint Eastwood, Bee Vang, Ahney Her ..
vö deutschland: 07/2009, fsk 12

Ein Film von und mit Clint Eastwood, der besser nicht sein könnte.

Schon die Tatsache, dass Clint Eastwood sowohl als Regisseur und Hauptdarsteller verantwortlich gezeichnet hat, garantiert höchste Qualität für diesen Film. Kaum stand er in der Videothek unseres Vertrauens, wurde er ausgeliehen. Beamer an, Füsse hochgelegt und ein Glas Bitter Lemon mit Eiswürfeln - schon gings los. Alle Vorschusslorbeeren waren berechtigt.

Walt Kowalski ist Koreakriegsveteran und ehemaliger Mitarbeiter eines Ford-Werks. Nebenher ist sein Weltbild von rassistischen Vorurteilen gezeichnet und im Vordergrund seines Lebens stehen Disziplin und Ordnung. Als seine geliebte Frau stirbt und er immer mehr feststellt, dass ihm seine Familie nicht das Gefühl gibt, dass Familie einem geben sollte, zieht er sich immer mehr zurück.

In der Vorstadtsiedlung, aus der die alten Einwohner sich zurückgezogen haben, fühlt er sich in einer Art Kriegszustand - umgeben von "Schlitzaugen" und verkommenen Grundstücken. Als der Nachbarsjunge Thao im Rahmen einer Mutprobe für eine Straßengang der Hmong versucht Kowalskis 72er Ford Gran Torino Sport zu stehlen, eskaliert die Situation. Der verbitterte alte Herr muss sich umorientieren und es scheint, dass er eine völlig neue Seite an sich entdecken wird.

Vom American Film Institute wurde Gran Torino völlig zu Recht, als einer der 10 besten Filme 2008 ausgezeichnet.


medientipps:

12 Juli 2009

buch: Jens Johler / Kritik der mörderischen...

cover johlerJens Johler / Kritik der mörderischen Vernunft
Originalausgabe, 544 Seiten
Ullstein Verlag / 9,95 Euro

Es lässt sich die Frage stellen: Wie viel Fiktion enthält dieser Roman?!

Bis dato gibt es zwei Romane an denen Jens Johler federführend mitgewirkt hat. "Das falsche Rot der Rose" und "Gottes Gehirn". Beide habe ich mit großer Begeisterung gelesen, beide sind leider nur noch gebraucht zu erstehen. Nun ist der Autor bei Ullstein gelandet und hat einen dritten Thriller veröffentlicht, der seinen Vorgängern in Nichts nachsteht.

Dr. Richard Troller, seines Zeichens Wissenschaftsjournalist und Buchautor, erhält kryptische Mails. Der Absender nennt sich "Kant" und droht damit Morde zu begehen. Seine Opfer, so stellt sich schnell heraus, sind führende Hirnforscher. Der erste Tote wird in einem Primatenstuhl fixiert aufgefunden. Am Tatort wird ein Plakat aufgefunden. "§1 - In den Tierversuchen zeigt die Hirnforschung ihr wahres Gesicht. Die Beherrschung des Affenhirns ist nur die Vorstufe zur Beherrschung des Menschengehirns. – Kant" Dies ist ein Zitat aus Trollers veröffentlichtem, jedoch gefloppten Buch "Terror der Wissenschaft". Es scheint, dass der Mörder eine Botschaft für den Wissenschaftsjournalisten hat.

Gemeinsam mit seiner quasi-Lebensgefährtin Jane Anderson, die ebenfalls im Dienste des Magazins "Fazit" steht, macht er sich daran, auf die Spur des mysteriösen Serienmörders zu kommen, der sich scheinbar sowohl im Erbe des großen Philosophen Kants, als auch des Unabombers Ted Kaczynski sieht. Im Laufe ihrer Ermittlungen scheint den beiden Journalisten ein undurchdurchschaubares Netz aus Geheimdiensten, multinationalen Konzernen und Wissenschaftlern einen Strich durch die Rechnung machen zu wollen.

Was sich zu Beginn wie ein klassischer Thriller liest, wird im Laufe der Lektüre zu einer Geschichte die viele non-fiktionale Anleihen offenbart. Neben Verweisen auf das geheime Regierungsprogramm MK Ultra, das Projekt "Deckname Artischocke" oder die Ideen eines Cecil Rhodes, bietet Jens Johler dem Leser die Möglichkeit sich selbst zu fragen, inwieweit man auf der Seite eines Mörders stehen darf. Die spannende Jagd auf einen Mörder wird hier gepaart mit anspruchsvollen Fragen nach dem freien Willen des Menschen und der ethischen Vertretbarkeit von Tier- und Menschenversuchen.
Dieses Buch ist eine mehr als gelungene Rückkehr Johlers und lässt auf mehr hoffen.

medientipps:

29 Juni 2009

buch: Matias Faldbakken / Unfun

cover faldbakkenMatias Faldbakken / Unfun
Skandinavische Misanthropie III
aus dem Norwegischen von Max Stadler
Blumenbar Verlag / 19,90 Euro

Der negativste Autor der Gegenwartsliteratur vollendet seine Trilogie.

Die "Skandinavische Misanthropie" von Matias Faldbakken findet mit dem Roman Unfun einen Abschluss. Wieder bleibt der Norweger seinen Prinzipien treu und verbindet eine fundamentale Kritik an der postmodernen Gesellschaft mit seiner bekannten Tabulosigkeit und Negativität.

Protagonisten des Romans sind Lucy, ihr Ex-Mann Slaktus und deren ziemlich missratenen Söhne Atal und Wataman. Erstere ist eine anarchistische Norwegerin mit afrikanischen Wurzeln. Sie ist die fast unfreiwillige Heldin des Roman - alleine dieser Umstand ist bei Faldbakken eine Premiere. Eine Frau im Vordergrund seiner Story. Für Slaktus schafft er einen völlig neuen Begriff samt schlüssiger Definition: Gewaltintellektualismus. Slaktus ist übertrainiert, übermäßig solariumgebräunt und hat einen unmöglichen blonden Pony. Seine Gewaltausbrüche hat er nur dank stetiger Besuche bei einem Therapeuten unter Kontrolle. Zu allem Überfluss ist er hochintelligent - er führt Teile des Briefwechsels zwischen Freud und Einstein sinnhaft fort.
Sein erklärtes Ziel ist es das Slasher-Online-Rollenspiel "Deathbox" zu realisieren.

Im Mittelpunkt dabei seine eigene Familie oder, dass was man einst so nannte. "Unfun" ist harter Tobak und Faldbakken brilliert mit einer Geschichte zwischen feministischer Theorie, harscher Gesellschaftskritik, moralischen Abgründen und klassischen Slasher-Elementen.

medientipps:

02 Juni 2009

buch: Boris Palmer / Eine Stadt macht blau

cover palmerBoris Palmer / Eine Stadt macht blau
Politik im Klimawandel - das Tübinger Modell
mit einem Vorwort von Joschka Fischer
KiWi Verlag / 8,95 Euro

Ein Buch mit Vorbildcharakter, frei nach dem Motto: Global Denken, lokal Handeln.

Tübigen gilt schon seit langer Zeit als Studentenstadt, doch seit 2006 auch als Vorreiter in Sachen Klimapolitik. Als sich der 34jährige OB-Kandidat Boris Palmer im ersten Wahlgang gegen die Amtsinhaberin durchsetzte, war klar, dass Tübigen fortan nicht mehr nur eine Alibipolitik in Sachen Klimaschutz machen würde. Der Grünen-Politiker hatte sich entgegen aller Empfehlungen für den Wahlkampf mit Schwerpunkt "Öko-Themen" entschieden. Dieses Profil hat ihm überraschenderweise sogar im bürgerlichen Lager wichtige Stimmen gesichtert.

Sein nun erschienenes Buch adaptiert den Namen der Klimakampagne "Eine Stadt macht blau". Palmer nimmt den Leser bei der Hand und führt ihn durch ein wahrlich komplexes Thema, dessen Allgegenwart bisweilen für Verdruss sorgen kann. Es wäre vermessen, wenn man Boris Palmer mit Al Gore in einen Topf wirft. Persönlich war mir die Hollywood-Inszenierung des US-Amerikaners bisweilen zu viel Römpömpöm voller Allgemeinplätze. Der Tübinger Bürgermeister schafft es auf charmante und frische Art und Weise eine Warnung für unsere Gesellschaft zu formulieren und Lösungsvorschläge für Kommunen und Städte zu machen. Besonders vorteilhaft: Er redet als Praktiker und kann Ergebnisse präsentieren die uns Staunen lassen. Die Reduktion des CO2-Ausstoß wurde forciert, ohne bei sich selbst zu sparen. Im "Ländle" entschied sich Palmer vom Dienst-Mercedes auf den umweltschonenden Toyota Primus umzusteigen bzw. das Projekt "TeilAuto" zu nutzen - ein gewagter Ansatz.

Letztlich zieht man aus dem Tübigener Modell viele wertvolle Informationen und Anregungen, die dieses Buch zu einer wichtigen Lektüre machen. Damit wir und unsere Kinder sich auch in der Zukunft über einen blauen Himmel und viel, viel Sonnenschein freuen können.

medientipps:

09 Mai 2009

szene: Machtclub #73

logo machtmachtclub #73
übel & gefährlich
12.05.09 in hamburg
um halb neun des abends
kostenpunkt: 9,- EUR
nur abendkasse

es lesen die damen:
Juli Zeh und
Svealena Kutschke
Moderation: Sven Amtsberg & Michael Weins

Im Mai läd der Machtclub in den wunderbaren Bunker an der Feldstraße, genauer ins Uebel & Gefährlich. Unter dem Slogan "krankophonie" werden euch an diesem schönen Abend zwei Werke junger deutscher Literatur präsentiert...

_Juli Zeh: Corpus Delicti
Jung, attraktiv, begabt und unabhängig: Das ist Mia Holl, eine Frau von dreißig Jahren, die sich vor einem Schwurgericht verantworten muss. Zur Last gelegt wird ihr ein Zuviel an Liebe (zu ihrem Bruder), ein Zuviel an Verstand (sie denkt naturwissenschaftlich) und ein Übermaß an geistiger Unabhängigkeit. In einer Gesellschaft, in der die Sorge um den Körper alle geistigen Werte verdrängt hat, reicht diese Innenausstattung aus, um als gefährliches Subjekt eingestuft zu werden. Mia Holl will beweisen, dass ihr Bruder, verurteilt wegen einer angeblichen Vergewaltigung, unschuldig ist. Sie gerät also in Stellung gegen das System, hier »Methode« genannt, auch aus Liebe zu ihrem Bruder, der sich das Leben nahm.
Juli Zeh, Corpus Delicti. Roman. Schöffling & Co. Februar 2009

Svealena Kutschke: Etwas Kleines gut versiegeln
»Schluss jetzt, wir sollten uns alle ausziehen und nackt auf die Straße laufen«, fordert Lisa, 26 Jahre, nachdem sie im heimatlichen Deutschland einen Riesenverlust erlitten hat und in Sydney den erneuten Versuch wagt, ein Leben und die Liebe zu finden. Dieser Satz wird ihr erklärtes Programm: Hingabe und Selbstentblößung, bis die Grenzen des Realen verschwimmen. In einer Sprache, die alles neu schafft, poetisch wie lebendiges Geschenkpapier, begleitet die Autorin ihre Heldin durch ein turbulentes Großstadträtsel.
Svealena Kutscke, Etwas Kleines gut versiegeln. Roman. Wallstein Verlag. März 2009.


medientipps:

29 April 2009

buch: Jonathan Littell / Das Trockene und das Feuchte

cover littellJonathan Littell / Das Trockene und das Feuchte
ein kurzer Einfall in faschistisches Gelände
mit einem Nachwort von Klaus Theweleit
aus dem Französischen von Hainer Kober
Berlin Verlag / 16,90 Euro

Entstanden während der Recherchen zu "Die Wohlgesinnten" - provokant und nicht wegzudenken

Jonathan Littell hat mit der Veröffentlichung der fiktiven Lebensgeschichte des SS-Obersturmbannführers Maximiliam Aue für geteiltes Echo in den Feuilletons gesorgt. Das vorliegende Buch ist 2002 im Rahmen der Recherchen für "Die Wohlgesinnten" entstanden und auch diesmal gilt: Großartig finden oder totale Ablehnung.

Das Trockene und das Feuchte ist ein Sachbuch. Der Versuch einer Analyse der Gedankenwelt des belgischen Faschistenführers Leon Degrelle, unter zur Hilfenahme von Klaus Theweleits Faschismustheorie bzw. seines großartigen Werks "Männerphantasien".
Nach einer genauen Einführung in die Vita von Degrelle beginnt der Exkurs in die Sprache des Faschismus. Hier rührt auch der gut gewählte Titel her - das Trockene, Harte, Steife, Gerade und Starre steht im Gegensatz zum Feuchten, Weichen, Flüssigen und Fließenden. Verkürzt dargestellt geht es auch um Männlichkeit contra Weiblichkeit.

Das reiche Bildmaterial, die erklärenden Fußnoten, der teils sehr gewagte, weil flapsige Stil Littells und das Nachwort von Klaus Theweleit machen das Buch zu einem empfehlenswerten Buch, sowohl für den Leser mit umfangreichen Vorkenntnissen, aber auch für jene die einfach mal verstehen wollen, was den gemeinen Faschisten so ausmacht. Die Betonung möge hier auf gemein liegen, denn neben viel unreflektierter Kritik stimmt es: Littells Fortführung von Theweleits Theorie hinkt, wenn man sie allen Faschisten überstülpen wollte. Männer wie Eichmann oder Mengele fallen durch sein Raster. Doch ob Littell einen Anspruch auf Vollständigkeit erheben wollte, steht auch im Raum und senkt den Wert dieses Buches in keinster Weise.


medientipps:

18 April 2009

buch: Viktor Pelewin / Das fünfte Imperium

cover pelewinViktor Pelewin / Das fünfte Imperium
ein Vampirroman
aus dem Russischen von Andreas Tretner
Sammlung Luchterhand / 10,00 Euro

Pelewins Roman ist die pure Fiktion und doch so nah am Zahn der Zeit.

Die vielbesprochene Kaufentscheidung ist bei diesem Buch ganz unabhängig vom Inhalt gefallen. Es wurde sozusagen die Katze im Sack gekauft, aber ich wurde - wie ist es anders zu erwarten - nicht enttäuscht. Das Artwork des Covers hebt sich angenehm vom täglichen Einheitsbreit ab und der Verlag steht sowieso für literarische Qualität. dazu kommt: Viktor Pelewin ist in Russland einer der angesagten, zeitgenössischen Erben Gogols und Bulgakows. Der Übersetzer Andreas Tretner ist mir aus den Büchern des russischen Schriftstellers Vladimir Sorokin in bester Erinnerung und der Klappentext macht schnell klar: Das hier ist kein Vampirroman á la Stephenie Meyer - ganz im Gegenteil.

Tritt ein in die Elite. Ein junger Mann folgt einem Pfeil auf dem Troittor des Moskauer Stadtkerns. Er tritt in einen Hinterhof, passiert eine schwere Stahltür und findet sich einige Zeit später geknebelt und gefesselt an einer Sprossenwand wieder. Ihm gegenüber ein maskierter Mann, dessen Motive unklar sind. Das ist also der Eintritt in die Elite? So sieht es aus...

Sie geben sich selbst Namen alter Götter. So zum Beispiel Brahma, Enlil, Hera und eben Rama II. Letzteren begleiten wir von seinem ersten Initiationsritual bis zum letzten großen Duell durch eine Welt aus Postmoderne und Poststalinismus. Eine Welt in der die Menschen im wahrsten Sinne des Wortes Teil einer Verwertungsgesellschaft sind. Die Rasse der Vampire als Schattenmacht im Hintergrund. Sie sind das allsehende Auge in der Spitze der Pyramide, sehen sich als Götter die rote Flüssigkeit schlürfen und nach der Schule von Glamour und Diskurs leben. Alles im Dienste der "Großen Maus".

Die Komplexität des Pelewin'schen System in wenigen Zeilen zu schildern ist unmöglich. Viel zu rasant geht es dafür in diesem großartigen Roman zu, viel zu tief taucht man innerhalb kürzester Zeit ein und mag nicht mehr aufhören zu lesen. Es wäre vermessen, diesen Roman als Sittengemälde des postsowjetischen Russlands zu bezeichnen. Der Roman rechnet in teilweise popliterarischer Manier mit dem gesamten Menschengeschlecht ab.



medientipps:

16 April 2009

szene: dates bei stories!

logo storiesDer April ist schon ein wenig fortgeschritten und das Wetter ist bombastisch. Ganz Hamburg nutzt jeden verfügbaren Moment, um die Sonne zu genießen. Die Cafés sind gut gefüllt, die Bürgersteige dienen als Erweiterung für knappe Sitzplätze vor den Locations. Da darf es nicht an drei Tipps für kulturellen Müßiggang fehlen. Die Dates bei stories! im April.


22. April: Primarschule - Schulreformchaos in Hamburg?
“Die Ausbildung unserer Kinder ist die Grundlage unserer Zukunft.”
Der Hamburger Wirtschaftsanwalt Dr. Eckart Brödermann u.a. ist Mitbegründer der Initiative „Think Tank Gute Schule“. Auf ehrenamtlicher Basis entwickelt die Initiative Argumente mit Hilfe von engagierten Eltern, Lehrern und Experten. „Think Tank Gute Schule“ ist offen für eine durchdachte und durchfinanzierte Schulreform in Hamburg mit dafür ausgebildeten Lehrkräften, die den Interessen der Kinder gerecht wird.
Dazu wird am 22. April die zusammen mit Co-Autoren (einem Kinderarzt, einem Lehrer und einem Professor für Schule- und Hochschulforschung) verfasste Streitschrift „Primarschule – Schulreformchaos in Hamburg?“ veröffentlicht.

Am Erscheinungstag stellt Herr Dr. Brödermann die Grundsätze aus diesem Buch exklusiv bei stories! vor.
Herr Dr. jur. Eckart Brödermann, Maître en droit (Paris), LL.M. (Harvard), Rechtsanwalt in Hamburg und New York, Lehrbeauftragter an der Universität Hamburg (Fachbereich Rechtswissenschaft), Vater von vier Kindern im Alter zwischen 9 und 15 Jahren.

von 19:30 Uhr bis 22:00 Uhr, Eintritt 5,- EUR


23.April: stories! Abendbrot
Sie shoppen lieber abends in entspannter Atmosphäre nach dem Büro? Dann ist stories! Abendbrot für Sie genau das Richtige. Wir stellen Ihnen unsere persönlichen Buchfavoriten vor und sind mit Schnittchen und einemn Glas Wein bis 22:00 Uhr für Sie da.

von 19:30 Uhr bis 22:00 Uhr, Eintritt frei


30. April: Have a break - have a story - Die Lunchlesung
Die Lunch-Lesung bei stories!
Genießen Sie in Ihrer Mittagspause Müßiggang der besonderen Art: einmal im Monat laden wiur Sie ein zu unserer Lunch-Lese-Reihe in unseren Lesesaal. Professionelle Schauspieler unterhalten Sie mit Auszügen aus beliebten Büchern. Entspannen Sie und lassen Sie sich inspirieren für einen erfolgreichen Nachmittag im Büro.

von 13.30 Uhr bis circa 14.15 Uhr, Eintritt frei


Die Location aller Veranstaltungen:
stories! - Die Buchhandlung
Straßenbahnring 17 (Nähe U-Bahn Hoheluft)
20251 Hamburg
netz: stories-hamburg.de
reservieren: +49 40 432 759 43 / info@stories-hamburg.de

31 März 2009

buch: Esterhazy

cover esterhazyEsterhazy
Irene Dische, Hans Magnus Enzensberger
Illustrationen von Michael Sowa
Hanser Verlag / 14,90 Euro (ab 5 J.)

Drei große Namen und ein wundervolles Buch über Hasen, Sachertorte und Berlin

Schon die Namen, der an diesem Bilderbuch beteiligten Menschen, bürgen für Qualität: Irene Dische, Hans Magnus Enzensberger und Michael Sowa. Entstanden ist eines der schönsten Bilderbücher, dass auf dem Buchmarkt zu erstehen ist und gerade zum Osterfest, ein schönes Geschenk für junge und alte Leser ist.

Das Fürstengeschlecht der Esterhazys, eine österreichische Hasendynastie, leidet unter den Auswirkungen eines sehr unausgewogenen Speiseplan. Sachertorte, Süßkram und keine Karotten oder Salate führen dazu, dass sie in vielen Jahren nicht gewachsen sind. Nun entscheidet sich der regierende Fürst Esterhazy, seine Enkel in die weite Welt hinaus zu schicken, um auf etwas unorthodoxe Art und Weise diesem Problem entgegenzuwirken. Die Hasen sollen sich Häsinnen suchen - nicht unbedingt edel, aber hauptsache groß.

Den jüngsten Esterhazy, mit vollem Namen "Seine Erlaucht Michael Paul Anton Maria Prinz Esterhazy der 12792. von Salatina, gefürsteter Graf zu Karottenstetten, Graf von Endivienstein, Herr von Petersilienburg, Lauchingen und Rübhofen", verschlägt es in das Berlin zur Zeit der deutschen Wiedervereinigung. An einer großen Mauer sollen viele große Hasen leben - hier will er sein Glück versuchen. Angekommen in Berlin muss er allerlei handfeste Abenteuer durchstehen - so wird er von einem Zoohändler gefangen, später verkauft und obendrein verliebt er sich.

Dieses Bilderbuch ist kein typisches Kinderbuch - vielmehr ist es zeitlos und ein Geschenk, dass man auch viel, viel später gerne wieder zur Hand nimmt. Die schönen Illustrationen von Michael Sowa untermalen, eine wirklich niedliche Geschichte, um einen kleinen Hasen in einer großen Stadt.


medientipps:

25 März 2009

buch: Iranian Photography Now

cover kaganIranian Photography Now
Hrsg. Rose Issa, 236 Seiten, 189 Abb.
Hatje Cantz / 39,80 Euro

Dieser Bildband lässt die iranischen Fotokünstler zu Wort kommen - "unverschleiert" und innovativ.

Fällt das Schlagwort Iran in den heutigen Tagen, dann geht es meistens um die mutmaßlichen Bestrebungen der Regierung in die Riege der Atommächte aufzusteigen. Es geht um die Leugnung des Holocaust, um die Unterdrückung der eigenen Bevölkerung oder um Rohstoffreserven. Schon der Roman "Softcore" von Tirdad Zolghadr, hat deutlich gemacht, dass es auch anders gehen muss.

Der Hatje Cantz Verlag hat einen Fotoband auf den Markt gebracht, der 36 Fotografen das Forum bietet, ihre Werke zu präsentieren. Darunter sind auch die bekanntesten zeitgenössischen Fotokünstler wie Reza Aramesh, Shirin Neshat, Parastou Forouhar, Abbas Kiarostami, Kaveh Golestan, Amirali Ghasemi und Shadi Ghadirian. Neben großartigen Aufnahmen, die von einem innovativen Widerstandsgeist zeugen, bietet der Band auch Statements der Künstler zu persönlichem Werdegang und den Arbeiten.

Das Buch ist ein Spiegel der iranischen Seele - ob unterdrückt oder nicht. Poetisch, realistisch, ironisch und aufrüttelnd. Ein Land, in dem das Durchschnittsalter der Bevölkerung bei knapp 25 Jahren liegt und der Wissensdurst kaum stillbar ist, hat in den letzten Jahren trotz innerer Repression und internationaler Sanktionen, großartige Männer und Frauen hervorgebracht, die uns mit ihren Fotos das berichten, was keine Pressemeldung in Worte fassen kann.


medientipps:

21 März 2009

szene: weald - berlin calling

logo storiesweald - berlin calling.
übel & gefährlich
12.04.09 in hamburg
um mitternacht
kostenpunkt: 12,- EUR

live: paul kalkbrenner (bpitch, berlin)
djs: jacqui (la ruche, lausanne), eurokai (liebe*detail) & rené dachner (weald)

Am 12.April wird gefeiert. Paul Kalkbrenner gibt sich im Hamburger Club übel & gefährlich die Ehre. Ein Termin den man keinesfalls ausfallen lassen sollte..
Der Film "Berlin Calling" sorgt immernoch weltweit für Aufmerksamkeit - einige Stationen sind und waren Lille, New York, Sydney, Brisbane, Melbourne und Austin in Texas.
Für alle die den Film bis dato nicht gesehen haben, noch ins Kino gehen werden oder bis zum Herbst 2009 geduldig auf das DVD - Release warten wollen, gibt es hier nun die Startsequenz des Films:



Man sieht sich am 12.04.2009 im übel & gefährlich

medientipps:

20 März 2009

neues: Dollars und Dualismus...

bert brechtWas sind das für Zeiten, wo ein Gespräch über Bäume fast ein Verbrechen ist, weil es ein Schweigen über so viel Untaten einschließt!

Es muss ein Prinzip von krisenzeit & sonnenschein bleiben, dem emotionalen Dualismus unserer Zeit zu entsprechen - der Name soll immer Programm sein. Wir wollen nicht in Schwarzmalerei verfallen, wenn alle es tun und nicht vor Freude jauchzen, nur weil es ein temporärer Grundkonsens der Gesellschaft gerade zulässt.

Die Subprime Krise hat sich zu einer handfesten Weltwirtschaftskrise entwickelt. Großbritannien, die Vereinigten Staaten von Amerika und Japan investieren in eigene Staatsanleihen. Die Zentralbanken senkten ihren Grundzinssatz - nach unten ist kaum noch Spielraum. Inzwischen wird auf der einen Seite von einer drohenende Megainflation geredet, auf der anderen Seite spekuliert US-Notenbankchef Ben Bernanke über einen Aufschwung ab 2010. Viele Menschen fürchten um ihre Ersparnisse, einige sehen in der Abhängigkeit des globalen Finanzmarktes vom US-Dollar eine Gefahr in Bezug auf neue militärische Konflikte gewaltigen Ausmaßes.

Ein großer deutscher Intellektueller und Kulturschaffender soll heute hier zu sehen sein, kein DVD- oder Buchcover. Ein Mann dessen Werke kontrovers diskutiert werden können und müssen. Ein Mann der von der Kritik sowohl verrissen, als auch in höchsten Tönen gelobt wurde. Ein Warner seiner Zeit, der nicht schwarzmalen wollte, aber auch nicht tatenlos zusehen konnte, als sich Märkte verselbstständigten und Menschen sich vom Humanismus verabschiedeten, um die Welt in Brand zu setzen.

Das komplette Gedicht "An die Nachgeborenen" zum oben zitierten Ausschnitt von Bertholt Brecht könnt ihr hier komplett nachlesen: University of Southern California"

medientipps:

12 März 2009

buch: Robert Kagan / Die Demokratie...

cover kaganRobert Kagan - Die Demokratie und ihre Feinde
aus dem Amerikanischen von Thorsten Schmidt
Siedler Verlag / 16,95 Euro

Robert Kagan bringt die weltpolitische Entwicklungen auf den Punkt - ein absoluter Toptitel!

Dieses großartige Buch hat für kontroverse Diskussionen gesorgt. Robert Kagan beleuchtet auf eingängliche Art und Weise die Herausforderungen für die Demokratien der Welt und den westlichen Wertekanon. Man kann ihn durchaus als einen anti-Fukuyama bezeichenen - er sieht die Idee der siegreichen Demokratie als gescheitert an. Stattdessen beobachtet er ein widererstarken regionalistischer und nationalistischer Politik auf der ganzen Welt. Am Beispiel von Russland erklärt er dem Leser, wie nach dem Kalten Krieg ein Vakuum entstand und heutige Konflikte gefördert hat.
Auch auf Staaten die zur Zeit auf der Überholspur sind, wie zum Beispiel Indien, geht er ausführlich ein. Seine Thesen sind wie gewohnt mit hervorrangenden Quellen untermauert.

Glücklicherweise verfällt Kagan in keine unreflektierten Lobeshymnen auf die USA und den Westen. Versäumnisse kreidet er auch dem eigenen Lager an. Als außenpolitischer Berater des US-Präsidentschaftskandidaten und Senatoren John McCain hat er 2008 wiederholt deutlich gemacht, dass ohne Dialog nichts geht. Dieses Buch kann mit Huntington und Co. ohne Frage mithalten und bleibt dabei für fast jeden Menschen lesbar.


medientipps:

10 März 2009

film: 187 DVD

cover 187 dvd187 DVD
Cryhme TV präsentiert (2008)
Bonez MC, Gzuz, Achtvier, Safir
streetvideos, interviews, making of, uvm.
exklusiv bei Da Source

Jetzt ist Hamburg zurück auf der Karte - die erste 187 DVD

Das ist die DVD für die Hamburger Hiphop-Scene. Writer und Rapper der Crew 187 haben im November 2008 ihre erste DVD rausgebracht und exklusiv bei Da Source in den Store gebracht. Hamburg Cryhme pur. Ihr bekommt die Streetvideos von Gzuz, Achtvier, Safir und Bonez MC in bester Qualität direkt von den Hamburger Straßen. Raptechnisch diktieren diese Jungs zur Zeit den Hamburger Untergrund.

Für indirekte Promo haben nach einem übertriebenen Polizeieinsatz während eines Videodrehs die Boulevard-Journalisten von BILD und Hamburger Morgenpost gedreht - spätestens zu diesem Zeitpunkt war klar, dass man in Zukunft mit der 187 Straßenbande rechnen muss. Nur die Crew auf Rap zu reduzieren wäre falsch, denn auch die Writerszene bekommt mit dieser DVD eine großartige Produktion ins Wohnzimmer. Interviews mit Größen wie z.B. Frost, sowie Aufnahmen von Bombings zum Beispiel in Bahrenfeld.

Was soll man sagen - die DVD ist nicht nur ein gutes Stück Hamburger Hiphop. Sie ist unterhaltsam und perfekt produziert. Ihr könnt sie für 15 EUR bei Da Source in der Hamburger City erstehen. Ansonsten checkt den Trailer:


187 DVD Trailer - Am 14.11 für 15€ bei Da Source… - MyVideo

Da Source 93
Schauenburgerstraße 4
20095 Hamburg
Mo - Fr. 12.00 - 19.00
Sa. 10.30 - 19.00

28 Februar 2009

buch: Anna Sam / Die Leiden einer...

cover tristesseAnna Sam - Die Leiden einer jungen Kassiererin
aus dem Französischen von Elisabeth Liebl
Riemann / 12,50 Euro

Aus einem Internetblog wurde ein Buch - realitätsnah und schockierend

Zugegeben, wir alle sind manchmal im Stress und wollen schnell noch Milch, Brot oder eine Tiefkühlpizza käuflich erstehen. Wir alle lassen manchmal die Manieren dabei unter den Tisch fallen. Was Anna Sam in acht Jahren in einem französischen Supermarkt an der Kasse erlebt hat, ist jedoch Grund genug, dieses Benehmen nochmal gründlich zu überdenken. Einfach mal einen Gang zurückschalten. Inzwischen ist es in Frankreich über 100.000 Mal über die Ladentheke gegangen und in Deutschland gleich in die Bestseller-Listen eingestiegen.

Die Autorin hat in diesem Buch den alltäglichen Wahnsinn im Einzelhandel als "Servicemitarbeiterin Kasse" zusammengefasst. Zwar nicht im Stile eines "verdeckt ermittelnden" Günther Wallraff, jedoch ebenso gnadenlos schafft sie ihre Leser auf die Rolle der Frau hinter der Kasse aufmerksam zu machen. "Sind sie die Kasse?" oder "Haben sie auf?", die mahnenden Worte einer Mutter an ihre Tochter gerichtet, dass sie auch so enden würde, wenn sie sich in der Schule nicht anstrengt. All das und viel mehr versammelt sie auf 180 Seiten.

Die Lektüre animiert sicher auch zum Schmunzeln - die kritischen Töne sind fein verpackt. Sehr serviceorientiert eben. Ein Buch, dass man nicht an einem Stück weglesen wird, eher etwas für zwischendurch.


medientipps:

23 Februar 2009

buch: Tristesse Royale

cover tristesseTristesse Royale - Das popkulturelle Quintett
Joachim Bessing, Christian Kracht, Eckhart Nickel, Alexander von Schönburg und Benjamin von Stuckrad-Barre
List Taschenbuch / 7,95 Euro

Fünf Männer in einer Suite des Berliner Adlon zwischen Wahnwitz und Nüchternheit

Beginnen wir mit einer Formulierung, wie sie das Quintett sicher diskutiert hätte: Tristesse Royale ist name-dropping vom Feinsten. Die Autoren Bessing, Kracht, Nickel, von Schönburg und von Stuckrad-Barre sind keine eingeschworene Clikke, aber doch haben sie eine große Gemeinsamkeit. Sie gehören ein und der selben Generation an.
Sie wollen ein Sittengemälde zeichnen, jedenfalls schaut so der Plan aus. Und so resümmierte die Süddeutsche Zeitung 1999, dass in diesem Buch mehr Debatte steckt, als in einem ganzjährigen Abo der ZEIT. Ob es entstehen wird und wie das Sittenbild schlußendlich aussieht, dass darf der geneige Leser selbst entscheiden.

Tristesse Royale ist vor zehn Jahren in die Auslagen der Buchhandlungen gekommen. Dieses Buch ist kein Roman, es ist eine Diskussion der fünf Autoren unter dem Dach des Berliner Traditionshauses Adlon. Die Atmosphäre ist spürbar, die Kritik am Konsumwahn bissig und die Kommentare bisweilen voller Sarkasmus.

Letztlich stelle ich fest, dass wir hier nicht nur ein Manifest der Kracht'schen Generation vorliegen haben, sondern ebenso eines der Folgegenerationen. Dieses Buch hat mich fraglos geprägt.


medientipps:

22 Februar 2009

film: Bloody Sunday - Blutsonntag

cover bloody sundayBloody Sunday - Blutsonntag
originaltitel: Bloody Sunday (2001)
regie: Paul Greengrass
cast: James Nesbitt, Nicholas Farrell,..
vö deutschland: 01/2009, fsk 12

Der Dokumentarfilmer Greengrass inszeniert das Drama von Derry

Im Jahr 1972 will die nordirische Bürgerrechtsbewegung einen friedlichen Marsch durch die tristen Häuserschluchten von Derry durchführen. Dieser Tag wird als Bloody Sunday in die Analen der Geschichte eingehen und zu einer Radikalisierung auf allen beteiligten Seiten im Nordirlandkonflikt führen.
Von IRA-Anschlägen sensibilisiert verbietete das britische Militär jeden Aufmarsch, jede Demonstration und Versammlung. Verhaftungswellen sind an der Tagesordnung und sorgen in der einfachen Bevölkerung Nordirlands für größtmöglichen Unmut.

Der Marsch am 30.Januar war ebenfalls untersagt. Ein Fallschirmjäger-Kommando hat den eindeutigen Auftrag mit aller Härte gegen die Demonstranten vorzugehen - notfalls soll durch gezielte Provokationen nachgeholfen werden. Hier setzt der gesehene Film an und führt uns nun bis zum großen Finale. Es liegt in der Natur der Sache, dass Greengrass kein Hochglanzkino produzieren wollte. Er versieht seine semifiktionale Verfilmung des Blutsonntags von Derry mit einer hektischen Komponente, die einen mitten in die Geschehnisse saugt.

Ende diesen Jahres soll eine neue, über zehn Jahre währende Untersuchung der Geschehnisse von 1972 abgeschlossen sein und ein Ergebnis vorliegen. Es starben 14 Menschen, davon eine Person mehr als vier Monate nach dem Protestmarsch.

medientipps:

07 Februar 2009

film: Pistoleros

cover pistolerosPistoleros
originaltitel: Pistoleros (2007)
regie: Shaky Gonzalez
cast: Erik Holmey, Dennis Haladyn, Sofie Lassen-Kahlke..
vö deutschland: 02/2009, fsk 18

Shaky Gonzalez legt großes dänisches Kino à la Tarantino hin

Es geht um 20 Millionen Kronen, eine Art Geldtransport und ein paar Unterweltgrößen. Der Coup läuft nicht hunderprozentig glatt und der Großteil der Beute ist futsch. Fünf Millionen jedoch werden gut versteckt in Kopenhagen gebunkert. Um dieses Geld ranken sich in der Unterwelt der dänischen Hauptstadt Legenden, der Schlüssel finde sich im Tattoo einer Stripperin. Frank, seines Zeichens Unterweltgröße und Vater zweier Söhne, hütet das Geheimnis - wie weit wird sein Schweigen gehen?

Wer einen typischen Actionreißer oder Thriller erwartet, der liegt mehr als falsch. Auf verschiedenen Erzählebenen lernen wir comic-gleiche Charaktere kennen. Pakistanische Brüder, albanische Gangster, Latinos und dänische Biker liefern sich schön gezeichnete Schlägereien und jagen der fetten Beute hinterher. Witzige Dialoge und eine Prise schwarzer Humor runden ab. Gonzalez' Film wird in den Reihen der Tarantino Freunde viele zufriedene Zuschauer finden.

medientipps:

24 Januar 2009

film: Vom Reis

screen vom reisVom Reis
Filmakademie Baden-Württemberg (2003)
regie: Cristoph Lehmann
web: christophlehmann.com
vö deu: 2008


Inzwischen schon ein paar Jahre alt, aber so aktuell wie eh und jeh - ein Film der polarisiert.

Doch ein Schelm, wer Wort für Wort das für bare Münze nimmt, was in diesem Kurzfilm gesagt wird. Viel mehr provoziert und polarisiert hier ein Regisseur geschickt und schreckt selbst vor Bibelzitaten, sowie einem Zitat aus dem Koran nicht zurück. Natürlich ist er, mit dem was er darstellt, nicht weit von unserer realpolitischen Situation entfernt. So wie die Herren Bankiers über "den Mob" reden, der das Land bewohnt, so redet die Bevölkerung wiederum über "die da oben". Die Ohnmacht des Ministers, seine polemische Flucht in Religion und Moral. Es handelt es sich hier ohne Frage um ein filmisches Sittengemälde einer ganz gewöhnlichen Republik.

Diesen Kurzfilm zeichnet nicht nur ein beängstigendes Gesamtbild aus. Kleinigkeiten wie die Rollenverteilung der Geschlechter, ob beabsichtigt oder nicht, machen diese acht Minuten verdient zu einem Preisträger der Filmakademie Baden-Württemberg.


21 Januar 2009

film: Standard Operating Procedure

cover standard operating procedureStandard Operating Procedure
originaltitel: Standard Operating Procedure (2008)
regie: Errol Morris
fsk: 18, laufzeit: 118min
vö deutschland: 01/2009

Kann ein Foto die Welt verändern?

Im Gefängnis Abu Ghraib ereignete sich 2003 einer der größten Folterskandale der US-Geschichte. Möglicherweise wäre es nie zu gezielten Ermittlungen gekommen oder wären die Vorfälle nie öffentlich diskutiert worden, wenn nicht Beweisfotos das Ausmaß der Folterungen aufgedeckt hätten. Sie haben den Verlauf des Irak-Kriegs beeinflußt und den Ruf der USA weltweit nachhaltig geschädigt.

Der Regisseur Errol Morris versucht mit seiner Dokumentation Standard Operating Procedure die Geschichte zu erzählen, die zu diesen Bildern und Taten führten. Er führte dazu Interviews mit Beteiligten, darunter zum Beispiel Lynndie England. Die absolute Objektivität der Produktion macht es einem manchmal schwer dem Film zu folgen ohne auf die Sofalehne zu schlagen oder einfach wegzusehen. Eine Geißelung der Täter findet nicht statt.

Der mutmaßliche Rädelsführer Charles Garner leistet seine zehnjährige Haftstrafe ab. Kein Militärangehöriger höheren Ranges als dem des Sergants wurde verurteilt. Umfangreiche Vertuschungsaktionen nach Bekanntwerden der Vorfälle erschwerten Ermittlungen. Wo beginnt Folter und wann handelt es sich um "Standard Operating Procedure"? Was bedeutet es, wenn man einen Verdächtigen "weich klopfen" soll?

Lynndie England behauptet von sich blind vor Liebe zu Charles Garner gewesen zu sein. Es ist erschreckend, wie sehr sie die eigene Verantwortung für die Mittäterschaft abwälzen will, darauf pocht ihr Leben weiterleben zu wollen und nicht einmal im Laufe des Filmes Reue oder Mitgefühl für die Opfer zeigt. Ein Wort der Entschuldigung fällt nicht. Das macht die Unerträglichkeit des Gesamtbildes aus, dass diese Dokumentation zeigt. Absolut sehenswert, aber garantiert keine DVD für schwache Gemüter. Die gezeigten Aufnahmen sind explizit, die nachgestellten Szenen und der Soundtrack von Danny Elfman runden das Bild ab. Eine im wahrsten Sinne des Wortes amtemberaubende Produktion.


medientipps:

16 Januar 2009

szene: dates bei stories!

logo storiesDas neue Jahr bringt neue Bücher mit sich, neue Trends in der Literaturszene. Die Feuilletons von FAZ, Zeit oder Welt verschaffen einem selbstverständlich von Zeit zu Zeit einen Überblick, aber das ist auch alles. Natürlich gibts ja das Netz - man nehme mal nur uns - doch es liegt in der Natur der Sache, dass jedes Angebot nur ein Blick durchs Schlüsselloch ist. Hinter der Tür zur Welt der Literatur verbergen sich Schätze, dabei viele längst vergessene oder übergangene Bücher. Die neue Veranstaltungsreihe "stories! Archiv" verschafft hier Abhilfe. Wir spielen ein wenig Sherpa und somit hier vier Dates für die kommenden vier Wochen:

20. Januar: „stories! für Kids“
16:30 Uhr bis ca. 17:30 Uhr - for free!
Die Vorlesestunde bei stories! mit Martina Nommel
Besonders Kinder lieben gute Geschichten. Gönnen Sie Ihren Kleinen eine Stunde Vorlesevergnügen.

22. Januar: „Have a break – have a story”
13:30 Uhr bis ca.14:00 Uhr - for free!
Die Lunch-Lesung bei stories!
Genießen Sie in Ihrer Mittagspause Müßiggang der besonderen Art: Jeden zweiten Donnerstag im Monat laden wir Sie ein zu unserer Lunch-Lese-Reihe in unseren Lesesaal. Professionelle Schauspieler unterhalten Sie mit Auszügen aus beliebten Büchern. Entspannen Sie und lassen Sie sich inspirieren für einen erfolgreichen Nachmittag im Büro. Dieses Mal gibt es Gruseliges von Edgar Allan Poe – zu Ehren seines 200sten Geburtstages.

29. Januar: „stories! Abendbrot“
19:00 Uhr bis 22:00 Uhr - for free!
Late Night Shopping
Sie shoppen lieber abends in entspannter Atmosphäre nach dem Büro? Dann ist stories! Abendbrot für Sie genau das Richtige. Wir stellen Ihnen unsere persönlichen Buchfavoriten in unserem Lesesaal vor und sind mit Schnittchen und einem Getränk bis 22:00 Uhr für Sie da.

17. Februar: stories! Archiv, moderiert von Dr. Frank Fingerhuth
19:30 Uhr - Eintritt 5,00 €
Im Februar starten wir eine neue Veranstaltungsreihe: „stories! Archiv“. Der NDR Kulturredakteur Herr Dr. Frank Fingerhuth hebt Schätze aus der Literaturgeschichte. Er wird jeweils ein Buch und literarischen Kontext, sowie Leben und Zeit des Autoren vorstellen.
Thema heute: Joseph Roth, Radetzkymarsch.

Die Location aller Veranstaltungen:
stories! - Die Buchhandlung
Straßenbahnring 17 (Nähe U-Bahn Hoheluft)
20251 Hamburg
netz: stories-hamburg.de
reservieren: +49 40 432 759 43

08 Januar 2009

buch: Christian Kracht / 1979

cover krachtChristian Kracht / 1979
192 Seiten / 1.Auflage September 2008
Kiepenheuer & Witsch / 16,95 Euro

Die totale Selbstvernichtung - Eine Reise von Teheran, Tibet bis nach China

Christian Kracht war mein Autor 2008 und es ist mehr als richtig ihm hier mehr Platz einzuräumen. Nach "Ich werde hier sein im Sonnenschein und im Schatten" möchte man sich nun mit dem großartigen Roman "1979" befassen. 2001 bei Kiepenheuer & Witsch erschienen gerne auch mal, ob einer angeblich fehlenden Substanz verissen, hat mich dieses Buch - nun als dtv-Taschenbuch zu haben - ungemein beeindruckt.

Zwei Männer, viel mehr doch ein schwules Paar, in der Hauptstadt eines Landes, dass eine der größten, wenn nicht die größte Revolution des 20.Jahrhunderts erlebt. Der von seiner Beziehung und sich selbst völlig angewiderte und doch so handzahme Ich-Erzähler zieht uns hinein in einen Strudel aus Dekadenz und bürgerlichem Überfluss. Der Norden Teherans ist das Beverly Hills dieser Metropole. Hier finden wir uns nun wieder - inmitten einer orgiastischen Feierei, deren Höhepunkt das völlige "ausser-Kontrolle-geraten" des Freundes unseres Protagonisten ist. Hernach geht es rapide bergab, natürlich nur im übertragenen Sinne, denn eigentlich geht es nun erst bergan. Dem Abstieg in die dunklen Gassen Teherans folgt eine Sinnsuche in Tibet und die Selbstauflösung in einem chinesischen Arbeitslager.

Christian Kracht findet dieses, sein eigenes Buch kitischig. Gelacht hätte er bisweilen über das was er da aufgeschrieben habe. Ja, es ist manchmal kitschig bis zur Erbarmungslosigkeit und gleichzeitig muss es das sein. Ansonsten würde man an der Tatsache, dass Kracht Dinge die wir teilweise nur schemenhaft wahrnehmen, gestochen scharf darstellen kann, zerbrechen. 1979 ist ein Stück deutsche Literaturgeschichte.


medientipps: